icon

Wie funktioniert Malen nach Zahlen?

Malen nach Zahlen ist einer der beliebtesten Do-it-yourself-Trends der letzten Jahre. Das Hobby fasziniert alle Altersgruppen vom Schulkind bis zum Senior. Und das aus gutem Grund, denn Malen nach Zahlen macht nicht nur großen Spaß, entspannt und fördert die Motorik und Konzentration, es erfordert zudem weder Vorkenntnisse noch künstlerisches Talent. Ein Platz zum Malen, Zeit und Geduld ist alles, was du neben dem Malzubehör brauchst. Wie es funktioniert? Ganz einfach: Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen nützlichen Tipps und Tricks hilft dir beim Start in ein spannendes neues Hobby, mit dem du faszinierende Kunstwerke kreieren kannst.

 

Das Malen nach Zahlen-Prinzip

Viele kennen Malen nach Zahlen noch aus ihrer Kindergartenzeit. Bis auf, dass die Motive andere sind, funktioniert Malen nach Zahlen für Erwachsene nach demselben Prinzip: Dein Bild kommt als Vorlage auf eine Leinwand gedruckt und in kleine Felder unterteilt zu dir nach Hause. Jedes Feld ist mit einer Nummer beschriftet, die einer Farbe zugeordnet ist (zum Beispiel 1 - weiß). Jedes im Set enthaltene Farbtöpfchen trägt eine Nummer, sodass du die entsprechende Farbe schnell finden kannst. Nun kannst du frei entscheiden, mit welcher Farbe du beginnen möchtest. Trage diese dann mit dem ebenfalls in jedem Set enthaltenen Pinsel auf die entsprechenden Felder auf. Achte dabei darauf, das Feld bis zum Rand auszumalen.

Tipp: Wenn du die Farbe wechselst, verschließe das nicht mehr benötigte Farbtöpfchen. So behält die Farbe die ideale Konsistenz und kann nicht austrocknet.


 

Die richtige Reihenfolge

Nach Möglichkeit solltest du zu häufige Farbwechsel vermeiden. So musst du den Pinsel weniger oft reinigen. Zeitsparender und weniger mühsam ist es, zunächst bei einer Farbe zu bleiben und erst alle Felder auszumalen, die mit der Nummer dieser Farbe gekennzeichnet sind. Das hat noch einen weiteren Vorteil: Du musst nur ein Farbtöpfchen öffnen und schützt die übrigen Farben vor dem Austrocknen.

Tipp: Lass die Farbe immer komplett trocknen, bevor du mit dem Auftragen der nächsten Farben in den angrenzenden Feldern beginnst. So verhinderst du, dass die Farben ineinanderlaufen oder dass du sie versehentlich mit dem Arm verschmierst.

In welcher Reihenfolge du die Farben auswählst, bleibt ganz dir überlassen. Es gibt aber einige Tipps, die dir das Malen erleichtern. Die meisten Malen nach Zahlen-Fans finden im Laufe der Zeit zu ihrer persönlichen Lieblingsreihenfolge, bei der sie in der Regel auch bei ihren nächsten Bildern bleiben.


Von dunkel nach hell

Beginne mit der dunkelsten Farbe und arbeite dich sich dann zu den helleren Farben vor. So kannst du die Kontraste, die sich durch das mosaikartige Prinzip ergeben, besonders gut erkennen.

Einige Malen nach Zahlen-Experten empfehlen allerdings genau die umgekehrte Reihenfolge, nämlich mit den hellen Flächen zu beginnen und dann langsam immer dunkler zu werden. Der Vorteil hier: Wenn du dich mit den hellen Farben vermalen solltest, lassen sich die Fehler später mit den dunklen Farben leichter übermalen.

Hier ist also deine persönliche Vorliebe gefragt, eine wirklich "richtige" oder "falsche" Reihenfolge gibt es nicht.


Von groß nach klein

Es bietet sich an, mit den größeren Felder zu beginnen und sich dann zu den kleineren vorzuarbeiten. Das hat den Vorteil, dass du schnell einen Fortschritt siehst und sich die Kontrastwirkung der Farben schon während der Arbeit sehr schön zeigt.


 

Von oben nach unten

Linkshänder kennen das Problem: Beim Schreiben von links nach rechts passiert es leicht, dass man mit dem Ärmel das Geschriebene verschmiert. Genau das kann beim Malen nach Zahlen auch passieren, wenn du auf der Seite deiner bevorzugten Hand beginnst und dich auf die gegenüberliegende Seite arbeitest, oder wenn du unten beginnst und nach oben arbeitest. Deshalb solltest du lieber systematisch von oben nach unten malen und von links nach rechts (Rechtshänder) bzw. von rechts nach links (Linkshänder). So kommt dein Arm nicht mit der frisch aufgetragenen Farbe in Berührung und diese kann in Ruhe trocknen.



Wichtig: Pinsel sorgfältig reinigen

Vor jedem Farbwechsel solltest du die Pinsel sehr sorgfältig reinigen. Nur so kannst du sicherstellen, dass keine Farbreste mehr in den Pinselhärchen kleben bleiben, die sich mit der nächsten Farbe vermischen könnten und so die Klarheit und Reinheit der Farben beeinträchtigen. Bevor du den gereinigten Pinsel in die nächste Farbe tauchst, solltest du ihn vorsichtig mit einem Tuch abtrocknen, damit die neue Farbe nicht verwässert. Auch vor einer längeren Pause ist die Reinigung der Pinsel wichtig. Ansonsten können die Pinselhaare durch Farbreste verkleben, wodurch sie beim Trocknen hart werden und sich nur noch schwer säubern lassen.



Noch mehr Tipps für Malen nach Zahlen-Fans

Mit den folgenden Tipps geht das Malen noch leichter von der Hand bzw. lassen sich noch bessere Ergebnisse erzielen. Ausprobieren ausdrücklich erwünscht!


Tipp: Mit der Pinselspitze malen

Auch wenn in den Malen nach Zahlen-Komplettsets immer ausreichend Farbe enthalten ist, empfehlen wir, beim Malen nur die Pinselspitze zu verwenden. Dadurch verbrauchst du nicht unnötig viel Farbe, die am oberen Teil des Pinsels haftet und in der Regel wieder ausgespült wird. Ein weiterer Vorteil beim Malen mit der Pinselspitze: Du kannst die Felder präziser ausmalen.

Tipp: Befeuchte den Pinsel in einem Glas Wasser und tupfe ihn dann mit einem Stück Küchenpapier etwas trocken, bevor du ihn mit der Spitze in die Farbe tunkst. Durch die Restfeuchte lässt sich die Farbe dann besser auf der Leinwand verteilen.

 

 

 

Tipp: Ein guter Malplatz

Malen nach Zahlen erfordert einige Aufmerksamkeit und Konzentration. Deshalb ist ein guter, ruhiger Malplatz die beste Voraussetzung für ein gutes Ergebnis und - was noch wichtiger ist: viel Spaß und Entspannung beim Malen. Zu einem guten Malplatz gehören

- ein ausreichend großer (Schreib-)Tisch
- ein guter Stuhl, auf dem du längere Zeit ohne Beschwerden sitzen kannst
- eine gute Beleuchtung, bei der du die Farbnuancen gut unterscheiden kannst


Tipp: Unterwegs malen

Du kannst vom Malen nach Zahlen gar nicht genug bekommen und möchtest das gute Wetter nutzen, um deinem Hobby auch draußen nachzugehen? Oder hast du keinen festen Malplatz und musst dir immer wieder ein neues Plätzchen für dein Hobby suchen? Kein Problem! Auf einem Zeichenbrett lässt sich die Malen nach Zahlen-Leinwand sicher befestigen und überallhin mitnehmen.


Tipp für Profis: Fließende Übergänge

Wer schon geübt ist mit Malen nach Zahlen, kann die Zickzack-Technik ausprobieren. Mit ihr lassen sich sanfte Übergänge zwischen den einzelnen Farbfeldern erzielen. Dazu malst du die Farbfelder normal aus. Bevor diese vollständig getrocknet sind, verwischst du die Farbkante zwischen den Feldern, indem du mit einem sauberen Pinsel Zickzack-Bewegungen machen. Das machst du so lange, bis kein harter Übergang mehr erkennbar ist, sondern die Farben sanft ineinander übergehen. Probiere es aus und mach dein Kunstwerk zu einem echten Unikat!



Hilfe! Was tun, wenn... ?

Auch beim Malen nach Zahlen kann es passieren, dass nicht alles nach Plan läuft. Keine Sorge, für die meisten Probleme lässt sich eine einfache Lösung finden, wie die folgenden Tipps zeigen.


Die Leinwand hat einen Knick

Durch den gerollten Versand kommt die Leinwand in der Regel ohne Knicke an. Sollte das Paket auf dem Postweg allerdings nicht gut behandelt worden sein, kann es vorkommen, dass die Leinwand etwas zerknittert ankommt. In diesem Fall kannst du die Leinwand ausrollen und einfach glattbügeln.

Achtung: Bügel nur die Rückseite, sodass die Felder und Zahlen unversehrt bleiben!


Ich kann die Zahlen nicht gut erkennen

Gerade bei großen Formaten und sehr detailreichen Bildern sind manche Felder mit ihren Zahlen sehr klein. Wenn du Probleme hast, diese zu erkennen, gibt es mehrere Möglichkeiten, unter anderem diese beiden:

- Foto: Fotografiere die Leinwand vor dem Bemalen mit deinem Smartphone. So kannst du einzelne Bereiche ganz einfach vergrößern, wenn du Felder bzw. Zahlen nicht so gut erkennen kannst.
- (Brillen)Lupe: Viele Künstler schwören auf die (Brillen)Lupe, dank der sie auch kleine Felder gut erkennen können. Praktischer Nebeneffekt: Beleuchtete Modelle erleichtern zudem das Malen bei schlechten Lichtverhältnissen.


Die Zahlen scheinen durch die hellen Farben hindurch

In der Regel haben die Farben eine so gute Deckkraft, dass die aufgedruckten Zahlen auf der Leinwand nicht mehr zu erkennen sind. Sollten die Zahlen unter den hellen Farben doch einmal durchscheinen, kannst du die Felder zuerst mit einem weißen Buntstift bemalen und darauf dann die hellen Farben auftragen.


Ich habe mich vermalt

Es kann immer mal passieren, dass aus Versehen die falsche Farbe gewählt oder über den Rand gemalt wird. Keine Sorge, diese Fehler lassen sich ganz leicht ausbügeln: Warte einfach, bis die Farbe vollständig getrocknet ist und übermale das betroffene Feld dann mit der richtigen Farbe.


Die Farbe ist eingetrocknet

Wenn du die Farbtöpfchen nach jedem Gebrauch verschließt, kann die Farbe erst gar nicht eintrocknen. Aber wenn es doch einmal passiert ist, kannst du die Farbe mit 1-2 Tropfen untergemischtes Wasser wieder geschmeidig machen.


Ich habe noch viel Farbe übrig

Wenn du nicht alle Farbe aufgebraucht hast, kannst du die Farbreste problemlos im Hausmüll entsorgen oder aber deiner Kreativität freien Lauf lassen und dich mit einem eigenen Gemälde ohne Vorgaben ausprobieren. Auf diese Weise kannst du die Zeit bis zum nächsten Malen nach Zahlen-Bild ganz einfach auf künstlerische Weise überbrücken!

malennachzahlen-erwachsene

x
x